Geschichte der Capoeira

Zur Hochzeit der Sklaverei vor ca. 300 Jahren fand ein reger Kulturaustausch zwischen den verschleppten Menschen statt. Es entstand im Verborgenen die als Tanz getarnte Kampfkunst Capoeira. Die Legende besagt, dass die afrobrasilianischen Sklaven diese effektive Kampftechnik entwickelten und sie als rituellen Tanz tarnten. Die erste Erwähnungen der Capoeira stammen aus dem 16. Jahrhundert. Die Sklaverei wurden in Brasilien 1888 abgeschafft und Capoeira daraufhin verboten. Trotz Verbotes entstanden zwei unterschiedliche Stile: das von moderne Kampfkünste beeinflusste Regional sowie das durch tradionellen Einflüsse geprägte Angola. Im Jahr 1937 wurde das Verbot abgeschafft und Capoeira wurde in der gesamte Welt mehr und mehr bekannt.

mehr